Backlinks aus Foren richtig nutzen

By 7. Januar 2016Tutorials

Offpage Optimierung lebt von einem qualitativ hochwertigen, breit aufgestellten Linkbuilding, wer möchte, dass die eigene Website bei Google und Co. gefunden wird, sollte dabei alle möglichen Arten von Backlinkquellen berücksichtigen. Eine gute Möglichkeit, insbesondere für Nischen-Websites, stellen Links aus fachbezogenen Foren dar. In diesem Artikel wollen wir einen kürzen Überblick darüber liefern, worauf man dabei zu achten hat und wie man das komplette Potential dieser Quelle ausnutzt.

Wo finde ich die passenden Foren?

Bevor man überhaupt damit beginnen kann, Linkaufbau in Foren zu betreiben, muss man die passenden Plattformen ausfindig machen. Die Kriterien, die dabei eine Rolle spielen, sind einerseits die Übereinstimmung mit dem Thema der eigenen Website und andererseits die Qualität des Forums, die anhand verschiedener Faktoren beurteilt werden kann:

  • Niveau der veröffentlichten Beiträge
  • Anteil an Werbung an den Forenbeiträgen
  • Anzahl der (aktiven) Nutzer und Beiträge  auf der Website
  • Frequenz neuer Beiträge

Es ergibt wenig Sinn, Links in Foren aufzubauen, die vorwiegend aus Spampostings bestehen oder in denen seit einigen Jahren keine neuen Inhalte mehr veröffentlicht worden sind. Vorab überprüfen sollte man auch, ob in dem jeweiligen Forum überhaupt Links veröffentlicht werden können und ob es sich dabei um DoFollow oder NoFollow Foren handelt.

Neben der Suche zu entsprechenden Schlagwörtern über Google oder die Suchmaschine der Wahl, gibt es verschiedene Web-Kataloge, die entweder nach der Art der Seite (Forum, Blog, etc.) oder nach Themen sortiert sind. Explizite Web-Kataloge, die ausschließlich Foren beinhalten, sind vergleichsweise selten oder haben eine relativ geringe Qualität; eine gute Anlaufstelle für DoFollow Foren findet sich  hier (Stand 2014).

Wie generiere ich Backlinks aus Foren?

Nachdem die entsprechenden Seiten gefunden sind und man einen Account erstellt hat, kann man insbesondere bei größeren Foren nicht sofort mit dem Setzen von Links beginnen; je höher das Niveau der Plattform ist, desto schwieriger ist es im Allgemeinen auch, Links zu setzen, die nicht sofort als Spam identifiziert und durch die Administration entfernt werden. Es empfiehlt sich, zunächst eigene Beiträge zu veröffentlichen, je nach Forum sollten dies in keinem Fall weniger als 10 sein, in den meisten Fällen sind mindestens 20 Beiträge ein guter Wert; zudem sollte man Links nicht direkt an dem Tag setzen, an dem die Registrierung erfolgt ist, sondern einige Tage warten.

Am ehesten werden Links dann geduldet, wenn man selbst einen Mehrwert für das Forum darstellt, also fundierte Beiträge veröffentlicht, die aus mehr als einem Satz bestehen. Deswegen ergibt es auch Sinn (natürlich lässt sich das nicht immer so einrichten), in Foren zu solchen Themen Linkaufbau zu betreiben, mit denen man sich selbst auskennt und für die man sich interessiert. Die Beiträge, in denen man die Links schließlich platziert, sollten ebenfalls ein gewisses Niveau aufweisen, idealerweise liefert die verlinkte Website einen echten Mehrwert zu dem Problem oder zu einem Anliegen eines anderen Nutzers. Eine Möglichkeit, um eine solche Situation zu schaffen, ist es, mehr als nur einen Account zu erstellen und auf selbst erstellte Beiträge zu antworten. Natürlich sollten alle Accounts entsprechend gepflegt werden; der Aufwand wird mit der Anzahl der Konten größer.

Abschließend sollte man darauf achten, eine Website nicht zu häufig in dem gleichen Forum zu verlinken und nach jedem Link wieder mehrere Beiträge ohne Werbebotschaft zu veröffentlichen.

Warum sind Forenlinks wertvoll?

Im Vergleich zu manchen anderen Linkformen bedeuten Forenlinks viel Aufwand, zumal die Accounts auch nach dem Linkaufbau weiterhin gepflegt werden sollten. Dieser Aufwand lohnt sich jedoch trotzdem, denn insbesondere für Nischen-Websites stellen Foren eine gute Möglichkeit dar, um themenbezogenen Traffic zu generieren und ein Fachpublikum anzusprechen. Je größer der Mehrwert ist, der mit dem Link-Beitrag verbunden ist, desto größer ist natürlich auch die Anzahl an Nutzer, die sich auf der eigenen Website wiederfindet. Zudem sind Foren eine relativ sichere Linkquelle, sobald man den eigenen Account erst einmal etabliert hat; wer die Zeit investiert, sich einen guten Ruf innerhalb einer Community aufzubauen, wird in der Regel auch dafür belohnt.

Selbstverständlich stellen auch Foren kein Allheilmittel für eine Website dar und sind immer nur Teil eines umfassenden Linkkonzepts, haben sich aus der eigenen Erfahrung heraus aber als eine überaus nützliche Backlinkquelle erwiesen, die den hohen Aufwand wert ist.

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen